Foto © Donna Legault

Donna Legault
* in Ottawa (CA), lebt und arbeitet in Ottawa und Montreal (CA)

»Drone«
2017, 2-Kanal-Videoinstallation, Farbe, Ton, Loop, 5 Min.

 

Die Arbeit »Drone« greift auf Forschungen zur physikalischen Beschaffenheit des Insektenflugs und zum Verhalten von Insekten zurück, um eine multisensorische Installation zu schaffen, die projiziertes Video und immersiven Echtzeitklang miteinander verbindet. Das fünf Minuten lange, als Loop präsentierte Video zeigt Bildmaterial naturwissenschaftlicher Experimente, die das Muster des Flügelschlags von Bienen dokumentieren, und dokumentarische Aufnahmen ihrer maschinellen Gegenstücke, die aktuell in Laboren für Mikrorobotik in den USA und Japan entwickelt werden.

Die Lichtprojektion bringt im Zusammenspiel mit den Bewegungen der beteiligten BesucherInnen eine Klanglandschaft hervor, die auf derselben Frequenz liegt wie das brummende Geräusch des Bienenflugs und das Kommunikationsverhalten von Bienen. Der in Echtzeit generierte Klangraum ensteht mittels der eigens angefertigten Elektronik und Sensoren, die auf der Rückseite jedes Lautsprechers angebracht sind. Die Lautsprecher fungieren dabei als Projektionsflächen und interaktive Klanginterfaces. Durch die Bewegungen der BesucherInnen innerhalb des Installationsraumes wird die Lichtprojektion immer wieder gestört und beeinflusst damit das Klangmuster des jeweiligen Lautsprechers. Der Aufbau ermöglicht dem Publikum eine intensive Beschäftigung mit der konkreten klanglichen Erfahrung des Verhaltens von Bienen.

 

Sponsoren: Hexagram, Milieux: Institute for Arts, Culture and Technology

Die Künstlerin ist Teil des internationalen Netzwerkes Hexagram. Das in Montreal (CA) gegründete Kollektiv widmet sich der Forschung in den Bereichen Medienkunst, Design, Technologie und digitaler Kultur und besteht aus über 80 Mitgliedern.